header_70header_71header_72header_73header_74header_75header_76header_79

Erster Profisieg

180324_cata6et1

Wow. Mein erster Profisieg. Wahnsinn. Und dann gleich in der ProTour. Ich bin total glücklich, aber ehrlich gesagt auch ziemlich platt. Das war ein Hammertag und vor allem ein kalter. Die Etappe wurde aufgrund der Witterung schon verkürzt. Es waren zwischenzeitlich zwei Grad und Regen. Ihr wisst, wie kalt sich das dann mit dem Fahrtwind und vor allem auf Abfahrten anfühlt. Ich habe richtig geschlottert und hatte Schnappatmung. Mit etwa vier Prozent weniger Körperfettanteil als letztes Jahr bin ich nicht so kälteverträglich wie sonst. So ist das eben. Wenn die Robbe nicht genug Blubber hat, friert sie ;-) Aber dafür stimmt die Form.

Ich hatte mich in den letzten Tagen schon sehr gut gefühlt, aber es ist immer schwer, ein Rennen zu gewinnen. Heute ist es mir endlich gelungen. Dafür habe ich auch viel investiert, bin die ersten Attacken mitgegangen und hatte dann Glück, dass ich mich erst allein vom Feld lösen konnte und dann noch einen Begleiter bekommen habe. 20 Kilometer haben sie uns noch gejagt, dann fahren lassen und am Ende wurde es wieder ganz knapp. 18 Sekunden hatten wir nach über 100 Kilometer Flucht im Ziel Vorsprung.

Ich werde mich jetzt weiter aufwärmen und meinen ersten Profi-Sieg genießen.

Fotos: Roth Foto | www.roth-foto.de

Logo Team Quick Step osswald 140x60 Sidi